Suche

Einmal im Jahr… und wie ich den Dämon wieder loswerde.

In „Einmal im Jahr“ singe ich den Dämon Depressionen an. Mich hat es mit 16 das erste Mal gepackt. Ich habe über Monate das Haus nicht mehr verlassen. Ich saß in meiner kleinen Wohnung und wusste überhaupt nicht was mit mir passiert. Ich habe nur gebetet, dass diese furchtbare Traurigkeit aufhört. Ich glaube, dass das ein Thema ist was viele Menschen kennen und ich wünsche mir, dass es mehr Aufmerksamkeit dafür gibt und mehr Menschen sich trauen, sich damit zu zeigen und vor allem, sich Hilfe holen. Leider schämen sich so viele Betroffene dafür, weil sie denken, sie seien schwach. Anstatt sich helfen zu lassen, ziehen sie sich zurück. Bei mir hat sich der Dämon immer wieder verabschiedet und das hat mir die Stärke gegeben daran zu glauben, dass es wieder hell wird, wenn er mal wieder vorbei kommt. Depressionen sind eine Krankheit, die nicht zu unterschätzen ist und deshalb setze ich mich dafür ein, gehört zu werden. Bei einem Armbruch würde jeder sofort zum Arzt gehen, weil es eine "normale" Krankheit ist. Das wünsche ich mir auch für das Thema Depressionen. Es kann jeden treffen, gerade Menschen die sehr sensibel sind. Niemand kann etwas dafür, es geht hier auch nicht um "sich anstellen". Schau dir gerne auch meinen Beitrag darüber bei NDR DAS! und Sat 1 an oder finde Kraft im Musikvideo zum Song Einmal im Jahr. Alles findest du hier auf meiner Website.

#dubistnichtallein Zeig dich!🌻